[094] Flamme der Freundschaft in Hettstedt

Zeittafel

[094] Zeitpunkt bzw.  von  bis Ereignis
 1972 Beschluss der Regierung der DDR: Walzwerk Hettstedt und Kupfer/Silberhütte werden an die Erdgasleitung „Nordlicht“ angeschlossen
1973 Planungs- und Vorbereitungsarbeiten, Bau der Leitung
17.01.1974 Kesselhaus 1 Walzwerk Hettstedt fährt mit Erdgas
26.01.1974 Beschluss zur Gestaltung des Obelisken „ Flamme der Freundschaft“ durch staatliche und gesellschaftliche Leitungen des Mansfeld Kombinates als Jugendobjekt. Die Stadt Hettstedt schließt sich an und bestimmt den Standort.
1974 Umfangreiche Umstellungsarbeiten im Walzwerk und in der Kupfer/Silberhütte werden durchgeführt. 
1974 Der Obelisk wird im Werk Anlagen- und Gerätebau des Mansfeld Kombinates angefertigt. 
03.10.1974 Der Obelisk wird durch den 1. Sekretär der Bezirksleitung der SED Halle, Werner Felfe, in Anwesenheit von Gästen aus Baschkirien und Kriwoj-Rog eingeweiht.
1989 Der Platz vor dem Denkmal wird zu vielfältigen politischen, kulturellen und sportlichen Veranstaltungen genutzt.
1989 1990 Zur Wendezeit ändert sich der Charakter der Veranstaltungen grundsätzlich.
2006 Das Denkmal verfällt zusehends, obwohl die Denkmalsbehörde es zur unbedingten Erhaltung eingestuft hat. Weder die Stadt, noch das Mansfelder Kupfer und Messingwerk GmbH (MKM) und auch der Kreis Mansfelder Land fühlen sich verantwortlich.
05.2006 Ein Förderverein zur Erhaltung des Denkmals wird gegründet. Ihm gehören geachtete Bürger der Stadt, Vertreter von politischen Organisationen und vor allem auch Anlieger an, denen der Zustand des Denkmals schon jahrelang nicht gefällt.

(Letzte Aktualisierung: Januar 2019)


Weitere Informationen

  • Standortbeschreibung:

    Das kulturhistorische Dekmal „Flamme der Freundschaft“, umgangssprachlich „Die Flamme“ befindet sich im Stadtgebiet Hettstedt, ca. 150 m südlich der Kreuzung B 180 / Schillerstraße. Gebührenfreie Parkplätze im unmittelbaren Umfeld sind ausreichend vorhanden.

  • Geodaten:
    51°39'12.39"N 11°30'30.26"E
Gelesen 5117 mal

Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte die Kontaktadresse.