• Objekte

 


Die unter Schutz stehende Haldenlandschaft Burgörner-Welfesholz befindet sich am Nordrand der Mansfelder Mulde. Die Vielzahl von unterschiedlichen Halden dokumentiert den historischen Kupferschieferbergbau im Lagerstättenteil zwischen dem Ausgehenden des Kupferschieferflözes am Südrand der Halle-Hettstedter Gebirgsbrücke und dem Grubenfeld des Zimmermannschachtes. 71 Objekte dieser Haldenlandschaft sind hier mit Bezeichnung und Koordinaten aufgenommen.


 


Ehemalige Schlaf- und Familienhäuser der Mansfeldschen Kupferschiefer bauenden Gewerkschaft im Bereich der Kreuz-Hütte Leimbach


 


Diese ehemalige Bergwerksanlage liegt am Nordrand der Mansfelder Mulde. Sie war von 1850 bis 1890 in Betrieb.


 


Schachtanlage bei Wettelrode - Wetter- und Fluchtschacht für das Bergbaumuseum Wettelrode


 


Schachtanlage aus dem 19. Jahrhundert  -  westlich von Eisleben gelegen.



Ehemalige Schachtanlage an der Landstraße Siersleben – Welfesholz. Teufbeginn für den Schacht war 1872. 1909 wurde die Förderung eingestellt.



1845 bei Kreisfeld angelegter Schacht


 


Mit dem Bau eines Messingwerkes in Hettstedt wurde auch ein Schweres Reversierwalzwerk (auch als Breites Umkehrwalzwerk bezeichnet) am 3. Januar 1910 in Betrieb genommen.


Seite 15 von 23