• Schachtanlagen

In den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts bei Wettin auf der Suche nach bauwürdigen Kupfervorkommen angelegter Schacht

 


Publiziert in Schachtanlagen

1852 zur Wassergewinnung geteuftes Lichtloch des Schlüsselstollens in Hettstedt (Altdorf)

 

 

 


Publiziert in Schachtanlagen

In den Jahren 1869 bis 1872 östlich von Großörner angelegtes Lichtloch des Schlüssel-Stollens

 


Publiziert in Schachtanlagen

Ehemalige Schachtanlage am nördlichen Ortsausgang von Helbra mit deren Abteufen 1861 begonnen wurde.

 

 


Publiziert in Schachtanlagen

1814 geteuftes Lichtloch des Zabenstedter Stollens in Gerbstedt

 

 


Publiziert in Schachtanlagen

Ehemalige Schachtanlage bei Gerbstedt, welche von 1852 bis 1867 in Betrieb war.

 

 


Publiziert in Schachtanlagen

Bei Gerbstedt gelegenes Lichtloch des Zabenstedter Stollens aus welchem von 1822 bis 1851 Kupferschiefer gefördert wurde.

 


Publiziert in Schachtanlagen

Ehemalige Bergwerksanlage nördlich von Siersleben an der Straße Siersleben - Hettstedt. Abteufbeginn war 1866. Die Erzförderung endete 1913.

 


Publiziert in Schachtanlagen

Der O-Schacht ist ein Lichtloch des Glückaufer Stollens in der Ortslage Hergisdorf.


Publiziert in Schachtanlagen

Ehemalige Bergwerksanlage südlich von Hettstedt direkt an der Straße Siersleben - Hettstedt gelegen. Teufbeginn war 1864. Erz wurde bis 1905 gefördert. Endstation der Mansfelder Bergwerksbahn.

 


Publiziert in Schachtanlagen
Seite 5 von 6