• Objekte

"Geotourismus in den Kupferschieferrevieren" ist der Titel der Geologisch-montanhistorischen Karte Mansfeld-Sangerhausen, die 2007 vom Landesamt für Geologie und Bergwesen des Landes Sachsen-Anhalt (LAGB) herausgegeben wurde. An der Entstehung dieser Karte war auch der Verein Mansfelder Berg- und Hüttenleute e.V. beteiligt.



Das Geoportal des Landkreises Mansfeld-Südharz bietet die Möglichkeit, sich im Gebiet der Kupferspuren mit Hilfe detaillierter Karten und Luftbilder zu orientieren.



Geotopkataster des Landesamtes für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt (LAGB)



Erläuterung der auf unserer Seite verwendeten Navigationshilfen zum Aufsuchen der Objekte und Hinweise zur Handhabung thematischer Touren



Zusammenstellung von Tage- und Grubenrissen der Mansfelder Mulde


Geschützter Inhalt

Ein Passwort ist für die Anzeige des Inhalts erforderlich.

Geschützter Inhalt

Ein Passwort ist für die Anzeige des Inhalts erforderlich.


Die Exkursion ist von Dr. Stefan König zusammengestellt und führt vom Westen, vom Ausgehenden des Kupferschieferflözes, nach Osten, ins Innere der Mansfelder Mulde. Die erste Station ist ein gut ausgeschilderter Natur- und Geopfad, auf dem unter anderem ein geologischer Aufschluss am Ausgehenden des Kupferschieferflözes zu finden ist. Dieser Rundweg führt ebenso zu Pingen und Kleinsthalden, den ersten Relikten des Kupferschieferbergbaus. Weitere Stationen der Exkursion sind eine Flachhalde mit Aussichtspunkt auf dem Haldenplateau, eine Halde mit "Branntschiefern" und die Spitzkegelhalden der Großschachtanlagen.

Die Tour ist in verkürzter Form auf der Outdooractive-Plattform eingestellt. Dort kann man auch selbst konfigurierte Beschreibungen zusammenstellen und als als pdf-Datei herunterladen.


Seite 3 von 20