[034] Saigerhütte bei Hettstedt

Zahlen und Fakten

  • 1848 Verlagerung der 1829 in der Nähe der Wiesenmühle eingerichteten Maschinenwerkstatt zur Saigerhütte nach Hettstedt.
  • 1875 Bau einer großen Maschinenhalle – eine der eindruckvollsten Industriehallen im Mansfelder Land.
  • 1910/11 Errichtung einer neuen Gießerei durch Überbauung der alten Gießhalle
  • Von 1926 bis zu Beginn des 2. Weltkrieges wurden für die Mansfeldbetriebe und der Betriebe des gesamten Mansfeld-Konzerns bedeutende Leistungen erbracht. Zur Untermauerung der Wirtschaftlichkeit stiegen auch die Leistungen für Fremdbetriebe.
  • Persönlichkeiten, die zum Erfolg des Maschinenbaus beigetragen haben:
    • Oberbergrat Eckardt sowie die Maschinenmeister
    • Richards (Nachkomme des Maschinenmechanikers Richards, der beim Bau und bei der Inbetriebnahme der ersten Deutschen Dampfmaschine auf dem König-Friedrich-Schacht bei Hettstedt mitwirkte – 1785 / 86),
    • Grund,
    • Hammer,
    • Gutwasser und
    • Erdmenger.
  • 1998 Schließung der Saigerhütte und damit Einstellung des Maschinenbaus in diesem Territorium. 

Weitere Informationen

  • Standortbeschreibung:

    Man kann die Saigerhütte erreichen, wenn man aus Hettstedt Richtung Sandersleben kommend, am Ortsausgang Hettstedt rechts abbiegt.

    In der Nähe der Saigerhütte befindet sich ca. 200 m entfernt ein Bad. Direkt am Objekt ist ein Sportplatz.

  • Geodaten:
    51°39'22.64"N 11°31'28.39"E
Gelesen 2660 mal

Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte die Kontaktadresse.