[005] Hohenthal-Schacht, später Hans-Seidel-Schacht


    Schachtanlage mit zwei Schächten an der Straße Helbra - Volkstedt. Teufbeginn war 1887. 1958 wurde die Erzförderung eingestellt. Die Halde wird zur Schottergewinnung abgebaut.



    Weitere Informationen

    • Standortbeschreibung:

      Der Hohenthal-Schacht liegt direkt an der L 160 zwischen Helbra und Volkstedt. Bis zur Kreuzung mit der B180, sind es ca. 2 km. Die Lutherstadt Eisleben ist etwa 7 km entfernt. 

      Zu sehen sind

      • Rest der alten Übertageanlagen,
      • der Haldenabbau, 
      • der Blick auf die Eisleber Aue mit dem Süßen See

    • Geodaten:
      51°33'21.45"N 11°31'17.80"E
    Gelesen 2467 mal

    Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte das Kontaktformular.