[071] Schacht Sangerhausen, später Thomas-Münzer-Schacht

Zeittafel

[071] Zeitpunkt bzw.  von  bis Ereignis
  05.1944   Teufbeginn Sacht Sangerhausen
       
  06.1947   Teufarbeiten werden bei 52 m fortgesetzt
       
  07.1949   5. Sohle und Kupferschieferflöz erreicht
       
  03.1950   Fortsetzung des Teufens 5. - 7. Sohle
       
  09.1950   Schacht erhält anl. der 750-Jahrfeier den Namen "Thomas Münzer". Der 1. Wagen Kupfererz wird gefördert.
       
  08.1951   Durchschlag der Wetterverbindung zum Röhrig-Schacht
       
  01.1953   Füllort 7. Sohle wird hergestellt
       
  12.1955   Höhenförderer zur Halde wird in Betrieb genommen.
       
  09.1961   Durchschlag zum B.-Koenen-Schacht 1
       
  05.1969   Beginn der Herstellung des Füllortes 6. Sohle
       
  10.1969   Bohrbeginn Schacht Brücken 1
       
  01.1973   Bohrbeginn Schacht Brücken 2
       
  1980 1983 Bau einer Salzwasserleitung zur Mansfelder Mulde
       
  09.1987 12.1987 Bau der Salzwasserleitungen 2 und 3
       
  1988   Die Salzwasserzuflüsse erhöhen sich auf ca. 30 m³/min
       
  12.1988   Dämme Westfeld geschlossen, Westfeld geflutet
       
  12.1989   Dämme Ostfeld geschlossen, Ostfeld geflutet
       
  10.08.1990   Abbau eingestellt
       
  29.03.1991   Der untertägige Museumsbetrieb im Röhrigschacht wird eröffnet.
       
  03.07.1992   Einstellung der Hauptwasserhaltung 5. Sohle, Flutung des Grubenfeldes.
       
  1991 1992 Verfüllung der Schächte Brücken 1 und 2
       
  1992 1993 Verfüllung des Thomas-Münzer-Schachtes

Weitere Informationen

  • Standortbeschreibung:

    Der Schacht „Thomas Münzer“ liegt im Gewerbegebiet Thomas-Münzer-Schacht nördlich des Bahnhofs der Stadt Sangerhausen. Ehemalige Schachtgebäude werden gewerblich nachgenutzt.

    Der abgedeckelte Schacht ist  frei zugänglich.

  • Geodaten:
    51°28'59.86"N 11°17'29.33"E
Gelesen 12638 mal

Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte die Kontaktadresse.