GEOLOGIE - [220] Erzlineal aus Kupferkies


GEOLOGIE - Erzlineal aus Kupferkies


Erzlineal aus Kupferkies (Foto Dr. S. König)

Im Kupferschiefer treten die Erzmineralien, so auch die wirtschaftlich wichtigen Kupferminerale Buntkupferkies (Bornit) und Kupferkies (Chalkopyrit) vorherrschend in einer äußerst fein verteilten Form auf. Diese Mineralverteilung wurde von den Mansfelder Bergleuten als „Speise“ bezeichnet. Für das ungeübte Auge ist diese Erzführung makroskopisch nur schwer zu erkennen. Anders bei Anreicherungen von Kupfermineralien, die u. a. in Form von „Kupferlinealen“ im Flöz auftreten können. Bei den Kupferlinealen handelt es sich um schichtparallele schmale Schnüre von Buntkupferkies oder Kupferkies. Die Mächtigkeit der Lineale beträgt nur wenige Millimeter. Für den Betrachter sind die Kupferlineale nach einem Anschliff besonders optisch reizvoll.

(11/2023)

Gelesen 509 mal

Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte die Kontaktadresse.