[096] Lichtloch 81 F


Im Zusammenhang mit der Auffahrung des Froschmühlenstollens 1857/58 bei Klostermansfeld angelegter Schacht  mit drei Schachtröhren. Um 1900 wurde die Erzförderung eingestellt.



Weitere Informationen

  • Standortbeschreibung:

    Die Reste der Halde des Lichtloches 81 F befinden sich in der Ortslage Klostermansfeld östlich der Bahnhofstraße 8 - 12 Richtung Benndorf-Helbra.

  • Geodaten:
    51°34'51.99"N 11°29'50.53"E
Gelesen 992 mal

Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte das Kontaktformular.