[216] Die Grube Walburgis bei Volkstedt


Braunkohlenvorkommen bei Volkstedt  - Grube Walburgis


 

Objektbeschreibung

1859 wurde die Grube „Walpurgis" gemutet und das Feld südwestlich von Volkstedt abgebohrt. Es entstand jedoch kein Tiefbauschacht, die Kohle lag nur 20 Meter tief und war von schlechter Qualität; sie sollte in der damaligen Volkstedter Zuckerfabrik verwendet werden.

Lage der Grube Walburgis - OpenStreet-Map überlagert mit einem Ausschnitt aus der Geologische Karte von Preußen
und benachbarten deutschen Ländern; Blatt Mansfeld –
Herausgegeben 1930 (Veröffentlichung gestattet mit freundlicher Genehmigung durch das LAGB Sachsen-Anhalt);

03/2022

Gelesen 219 mal

Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte die Kontaktadresse.