• TOUREN
  • Tour 04 - Eine Wanderung zu den Otto-Schächten

Tour 04 - Eine Wanderung zu den Otto-Schächten

TEILSTRECKE 7 - Vom Hünekessel zurück nach Eisleben


Vom Hünekessel über den Kuckucksbaum zurück zum Ausgangspunkt der Tour in Eisleben sind es  ca. 3 km. Der Weg am Feldrand entlang und die anschließenden Straßen sind ohne Schwierigkeiten passierbar. Wer die schwierige Teilstrecke 6 meiden und dennoch Kuckucksbaum und Hünekessel sehen will, kann das auch von Eisleben direkt über Teilstrecke 7 bewerkstelligen! Hierbei sind alternative Wege möglich.


Ungefähr 250 m nach dem Hünekessel, eine kurze Wegstrecke bergauf, gelangen wir zum Standort des im Mansfelder Land legendären Kuckucksbaumes (+ 235,8 m NN). Leider ist der ursprüngliche Baum dem Ulmensterben der 60er Jahre zum Opfer gefallen. Inzwischen steht aber ein neuer Baum an diesem Standort.

Nun führt der Weg bergab. Wir kehren zurück nach Eisleben, dorthin, wo unsere Wanderung begann. Auf dem Rest des Weges bietet sich der Blick über Eisleben mit dem Turm der St. Annen-Kirche und der Halde des Fortschrittschachtes im Hintergrund. Die Bahnstrecke, die uns beim Weg entlang der Halde begleitet hat, unterqueren wir und gelangen so wieder zum Beginn des Hebener-Weges, wo wir uns nach rechts wenden und auf der Straße "Am Hohlweg" zum Ausgangspunkt unserer Wanderung kommen.



Weitere Informationen

  • Öffnungszeiten:

    Mo.-Fr.: Sa.: So.:

Gelesen 7549 mal

Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte die Kontaktadresse.