• TOUREN
  • Tour 04 - Eine Wanderung zu den Otto-Schächten

Tour 04 - Eine Wanderung zu den Otto-Schächten

TEILSTRECKE 4 (OPTIONAL) - Auf dem Haldenplateau zur Südspitze der Halde


Bleibt man nach Teilstrecke 3 auf dem Haldenplateau sind es noch etwa 500 m Luftlinie bis zur Haldensüdspitze. Unsere Teilstrecke 4 ist natürlich nicht bindend; mit genügender Vorsicht beim Bewegen im Gelände kann man sich selbst nach geeigneten Stellen mit guten Aussichtsmöglichkeiten ins Umland umsehen. Das Haldenplateau ist hier weitgehend eben und gut zu begehen. Anders als nach der Karte zu vermuten, ist an der Haldensüdspitze kein gefahrloser Abstieg möglich! Zur Fortsetzung der Tour muss man zurück zum Ende der Teilstrecke 3. Mit Blick auf den nicht ganz einfachen restlichen Teil unserer Wanderung, bleibt natürlich die Option, nach dem Genießen der herrlichen Aussicht vom Haldenplateau den Rückweg auf gleicher Strecke wie bis hierher anzutreten.


Westlich weitet sich der Blick über Wimmelburg, Wolferode bis hinein in die Grunddörfer des Mansfelder Landes. Zwischen den oft recht kleinen und einfachen Häusern der Dorfbewohner sind immer wieder auch schon beachtlich große Bergbauhalden, aber auch neue Bauten, wie z.B. das Wimmelburger Einkaufszentrum, zu erkennen.

Etwa an der Südspitze der Halde endet auch der am Haldenfuß entlang führende Hebener-Weg.  Dort, direkt an der Brücke der Bahn über die L225, hat man Sicht auf den nördlichen Teil der [145] Haldenlandschaft Wolferode am Horizont. Dort liegt das ehemalige Bergbau-Revier VII (Saugrund).


Weitere Informationen

  • Öffnungszeiten:

    Mo.-Fr.: Sa.: So.:

Gelesen 7552 mal

Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte die Kontaktadresse.