[130] Eduardschacht

Zahlen und Fakten

Profil Eduardschacht II

0,00 – 1,60 m Dammerde und Lehm 
  - 51,00 m  Buntsandstein
  - 96,00 m  Gips mit Schlotten
  - 97,30 m  Stinkstein und Asche (Stinkschiefer)
  - 110,40 m  Blaue Letten
  - 119,50 m  Stinkstein und Asche
  - 173,50 m  Asche (Auslaugungsreste des Werraanhydrits)
  - 180,80 m  Zechsteinkalk und Kupferschieferflöz
 - 196,50 m  Rotliegendes
 - 209,50 m  Konglomerat
 - 252,50 m  Rotliegendes
 - 272,50 m  Rotliegendes mit Melaphyr
 - 328,00 m  Rotliegendes


Haldenareal Eduardschacht (Stand 1990)

  • Gesamtfläche: 15,5 ha
  • Höhe: Maximal 37 m über Geländeoberkante
  • Inhalt Bergehalde: ca. 1,960 Mio. m3
  • Inhalt Ausschlägehalde: 210.000 m3

(Letzte Aktualisierung: Januar 2019)


Weitere Informationen

  • Standortbeschreibung:

    Die ehemalige Bergwerksanlage enthält keine touristische bzw. montanhistorische Sehenswürdigkeiten. Sie liegt direkt an der Straße Siersleben - Hettstedt. Hinzuweisen ist auf die Schwermetallvegetation am Rand der Ausschlägehalde.

    In der Nähe des Eduardschachtes befindet sich der Haltepunkt „Eduardschacht“ der Mansfelder Bergwerksbahn.

  • Geodaten:
    51°37'22.28"N 11°31'20.26"E
Gelesen 1118 mal

Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte das Kontaktformular.