[099] Mundloch des Schlüsselstollens bei Friedeburg

    Zahlen und Fakten

    • Mundloch Zabenstedter Stolln: Mühle Zabenstedt + 96,1 m NN
    • Gesamtlänge Zabenstedter Stolln 16.872 m
    • Gesamtkosten Zabenstedter Stolln 1.268.423 Mark
    • Mundloch Schlüsselstolln: Neumühle Friedeburg  71,6 m über NN; 4 m über Hochwasserpegel Saale
    • Länge Schlüsselstolln bis Sanderschacht 31.060 m
    • Kosten Schlüsselstolln bis Sanderschacht 3.623.783 Mark
    • Länge bis  Segengottesschacht 33.900 m
    • Anstieg Schlüsselstolln 4,45 m entsprechend 0,14 ‰ 

    Schlüsselstollnteufe unter Gelände am:

    • Lichtloch 20 Z Gerbstedt 90,5 m
    • Zimmermannschacht Burgörner: 104 m
    • Müllerschacht Burgörner 110 m
    • Lichtloch 24 S Burgörner 105 m
    • Lichtloch 26 S Großörner 99 m
    • Freieslebenschacht Leimbach 132,5 m
    • Theodorschacht Klostermansfeld 174 m
    • Lichtloch 81 F Klostermansfeld 180 m
    • Hövelschacht Benndorf 138 m
    • Bolzeschacht Helbra 178 m
    • Schmidschacht Helbra 184 m
    • Sanderschacht Kreisfeld 169 m
    • Martinsschacht Kreisfeld 150 m
    • Ottoschacht V Wimmelburg 80 m
    • Segengottesschacht Eisleben 100 m

    Lichte Schachtquerschnitte:

    • Lichtloch 20 Z 1,5 x 3,5 m
    • Zimmermannschacht 1,9 x 3,8 m
    • Müllerschacht 1,9 x 5 m
    • Lichtloch 24 S 1,9 x 3,8 m
    • Lichtloch 26 S 3,8 m Durchmesser
    • Freieslebenschacht 3,8 m Durchmesser
    • Theodorschacht 4 m Durchmesser
    • Lichtloch 81 F 2,5 x 4 m
    • Bolzeschacht 2,5 x 2,5 m
    • Schmidschacht 2,5 x 4,4 m
    • Sanderschacht 2,5 x 2,5 m  

    Teufen / Entfernungen:

    • Teufendifferenz Zabenstedter Schlüsselstolln: 24,5 m
    • Wasserballance Müllerschacht 24 m Wassertonnenweg
    • Förderteufe Müllerschacht 105 m
    • Wasserballance Sanderschacht zur Flachenförderung 169 m Wassertonnenweg

    Triebwassersäulen für Wassersäulenmaschinen:

    • Lichtloch 20 Z 24,5 m
    • Martinsschacht 25,5 m

    Wassermengen / Wasserqualität:

    • Ausfluss Mundloch Schlüsselstolln 1968 35,6 m3/min
    • Salzgehalt Schlüsselstollnausfluss 1965/70 170 g/l
    • Einleitung Grubenwasser Thomas-Münzer-Schacht 1983/92 6 - 19 (21) m3/min
    • Salzgehalt in den Schlüsselstolln eingeleiteter Grubenwässer Thomas-Münzer-Schacht 150-180 g/l
    • Schlüsselstollnausfluss nach 1992 ca 20 m3/min mit ca 10 g/l Salzgehalt.
    Niederschlagsmengen und Wasserabfluss (M. Spilker)

    Weitere Informationen

    • Standortbeschreibung:

      Der Stolln verläuft von Friedeburg an der Saale über Gerbstedt, Hettstedt-Burgörner Leimbach, Klostermansfeld, Helbra, Kreisfeld, bis Eisleben 33,9 km im Halbkreis um die Mansfelder Mulde.

      Die Stollenrösche ist unterhalb des Mundlochs bei Friedeburg zur Vermeidung von Umweltschäden durch das wärmere Salzwasser und des Geruchs des bis 1990 durch die Hütten eingeleiteten Gaswaschwassers mit Bohlen abgedeckt. Der Bereich ist nicht öffentlich zugänglich.

    • Geodaten:
      51°36'53.85"N 11°43'55.27"E
    Gelesen 2201 mal

    Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte das Kontaktformular.