[159] Erdfall Volkstedt (Grafs Plantage)


Erdfall im Bereich des Ortes Volkstedt, am 11. Juli 1967 niedergegangen.



Objektbeschreibung

verfüllter Großerdfall in der Plantage der Familie Graf (Foto Dr. S. König, 2005)

Der Großerdfall in der Plantage der Volkstedter Familie Graf ging am 11. Juli 1967 nieder. Seine anfängliche Größe (Durchmesser ca. 12,4 m und Tiefe ca. 12,0 m) erweiterte sich im Laufe von drei Monaten auf einen maximalen Durchmesser von 28 m und auf eine Teufe von ca. 17 m.

Der Erdfall wurde von den Volkstedter Einwohnern zur Ablagerung von Aschen und Abfällen genutzt. Heute ist nur noch die Kontur des Erdfalls erkennbar.

Schichtgrenze zwischen Mutterboden und Löß (Foto M. Spilker, 1967)

(Letzte Aktualisierung: Januar 2019)


Bildergalerie

Erdfall Grafs Plantage in Volkstedt (Foto M. Spilker)
Erdfall in Volkstedt - Grafs Plantage (Foto M. Spilker)
Erdfall in Volkstedt - Grafs Plantage (Foto M. Spilker)
Großerdfall in der Plantage der Familie Graf (Foto M. Spilker)
Umrisse des Erdfalls in Volkstedt (Foto Dr. S. König)

 

Weitere Informationen

  • Standortbeschreibung:

    Von der Lutherstadt Eisleben auf der B 180 in Richtung Hettstedt; an der Ampelkreuzung nach Volkstedt abbiegen; die eingezäunte Plantage liegt am südwestlichen Dorfrand von Volkstedt, unmittelbar östlich an der B 180. Sie ist in der Ortslage Volkstedt über den Lindenweg in Richtung der B 180 zu erreichen.

  • Geodaten:
    51°33'48.84"N 11°32'47.35"E
Gelesen 2139 mal

Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte die Kontaktadresse.