[202] Hanganschnitt Augsdorf

Objektbeschreibung

Bild 1 Hanganschnitt des steilgestellten Muschelkalkes, die deutlichen Bankungen des Unteren Muschelkalkes sind gut erkennbar (Foto Dr. S. König)

Durch einen Hanganschnitt wurden in Augsdorf, im Tal des Augsdorfer Baches, die auf dem obigen Bild sichtbaren Gesteine des Unteren Muschelkalkes freigelegt. Diese steilgestellten Kalke gehören zu einem isolierten Muschelkalkvorkommen im Nordteil der Mansfelder Mulde. Seine Bildung wird auf salztektonische/salzkinetische Prozesse zurückgeführt.

(Letzte Aktualisierung: Januar 2019)

 

 


Weitere Informationen

  • Standortbeschreibung:

    Um Augsdorf zu erreichen, biegt man an der Ampelkreuzung in Siersleben in Richtung Augsdorf (L 154) ab. Das Geotop befindet sich im südöstlichen Teil von Augsdorf. In Höhe des Schwimmbades biegt man nach Osten ab. Der Weg führt zu einem Handels-/Gewerbebetrieb, in dessen Gelände sich der Hanganschnitt befindet.

    Der Aufschluss befindet sich in einem Privatgelände, welches umzäunt ist. Vor dem Betreten dieses Geotops ist die Genehmigung des Eigentümers einzuholen. Eine Beschilderung ist nicht vorhanden.

  • Geodaten:
    51°35'56.25"N 11°34'40.08"E
Gelesen 1066 mal

Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte die Kontaktadresse.