[210] Hanganschnitt Wormsleben


Dieses Geotop befindet sich Nordhang der Eislebener Aue. Aufgeschlossen sind Festgesteine des Buntsandsteins sowie Lockergesteine des Hüllstockwerks. Weiterhin sind Erosionsformen der Fest- und Lockengesteine zu sehen.



Objektbeschreibung

Durch den Bau eines Wirtschaftsweges / Straße von Wormsleben nach Hedersleben entstanden am Nordhang des Süßen Sees interessante geologische Aufschlüsse. Ihre geotouristische Bedeutung ergibt sich durch die hier anzutreffenden erosiv und subrosiv bedingten Geländeformen sowie durch die gut aufgeschlossenen und leicht erreichbaren Gesteinsaufschlüsse. Die nachfolgenden Fotos zeigen interessante Aufschlüsse, die sich unmittelbar am Straßenrand befinden.

Bild 1 Tief eingeschnittene Erosionsrinne im Löß, unmittelbar am Straßenrand (Foto Dr. S. König)

Der hier anstehende Löß wurde durch die erosive Wirkung von Oberflächenwasser tief eingeschnitten. Vermutlich brach ein durch Suffusion (unterirdische Ausschwemmung und Fortführung) entstandener unterirdischer Abflusskanal im Löß zusammen. Heute ist eine tief eingeschnittene Rinne ausgebildet. (siehe Bild oben). Sie wird durch das von den Hangflächen abfließendes Wasser stetig weiter ausgeformt.

Bild 2 Anstehende Gesteine des Unteren Bundsandsteins (Schiefertone, Sandstein) am Straßenrand (Foto Dr. S. König)

Bedingt durch die vielfältigen und intensiven geologischen Prozesse, die auch für die Entstehung des Süßen Sees verantwortlich sind, weisen die hier anstehenden Gesteine des Unteren Buntsandsteins in diesem Geotop starke Beanspruchungen und Verformungen auf.

Bild 4 Blick vom Geotop auf den Westteil des Süßen Sees mit der Einmündung der Bösen Sieben in den Süßen See (Foto Dr. S. König)

(Letzte Aktualisierung: Januar 2019)


Bildergalerie

 

Geotop Hanganschnitt Wormsleben - Erosionsrinne (Foto Dr. König)
Geotop Wormsleben - anstehende Gesteine (Foto Dr. König)
Geotop Wormsleben - Blick auf den Süßen See (Foto Dr. König)
Gotop Wormsleben - Schichtgrenze im Gestein (Foto Dr. König)

 

Weitere Informationen

  • Standortbeschreibung:

    Das Geotop liegt unmittelbar nördlich von Wormsleben. Um es zu erreichen biegt man am nordöstlichen Ortsrand von Wormsleben (Höhe Friedhof) auf einen ausgeschilderten Wirtschaftsweg ab. Dieser führt direkt zum Geotop. Nach Wormsleben gelangt man über Lüttchendorf (Abbiegen von der B 80 in Richtung Lüttchendorf/ Wormsleben) oder über Unterrißdorf.

    Die Besucher dieses Geotopes bewegen sich in einem geschützten Naturraum. Sie haben sich entsprechend zu verhalten. Das Geotop liegt im Landschaftsschutzgebiet (LSG) "Süßer und Salziger See".

    Der zum Geotop führende Wirtschaftsweg ist asphaltiert, allerdings ist er sehr schmal und weist Fahrbahnschäden auf. Die aufgestellten Warn- und Hinweisschilder sind zu beachten. Das Befahren dieses Weges geschieht auf eigene Gefahr.

  • Geodaten:
    51°31'4.88"N 11°37'52.10"E
Gelesen 3489 mal

Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte die Kontaktadresse.