[187] Steinbruch im Tal der Heiligen Reiser (Hettstedt)


Bei diesem Geotop handelt es sich um einen Steinbruch im Tal der Heiligen Reiser in Hettstedt. Zwischen den dort aufgeschlossenen Mansfelder Schichten (Oberkarbon) und dem Porphyrkonglomerat (Rotliegendes) ist die saalische Diskordanz ausgebildet. Dieser klassische geologische Aufschluss des Molassestockwerkes stellt die Typuslokalität für die saalische Diskordanz dar.



Weitere Informationen

  • Standortbeschreibung:

    Das Geotop befindet sich im Stadtgebiet von Hettstedt. Es wird empfohlen, die im nordöstlichen Stadtgebiet von Hettstedt ausgewiesenen Parkplätze zu nutzen.

    Der Aufschluss ist unter Schutz gestellt. Bedingt durch die z. T. steilen Bruchwände des Steinbruchs ist Vorsicht beim Betreten geboten. Die Besucher dieses Geotops bewegen sich auf eigene Gefahr in einem geschützten Naturraum. Sie haben sich entsprechend zu verhalten. 

  • Geodaten:
    51°8'59.15"N 11°31'25.30"E
Gelesen 233 mal

Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte das Kontaktformular.