[192] Steinbruch Friedeburgerhütte


Ehemaliger Steinbruch Rechenberg, ca. 1km nördlich der Ortschaft Friedeburgerhütte; aufgeschlossene Gesteine sind Weißliegendes, Reste des Kupferschieferflözes, Zechsteinkalk, Auslaugungsrückstände (Aschen) des Zechsteinsalinars, Mutterboden; Deckgebirgsstockwerk; Mansfelder Mulde



Weitere Informationen

  • Standortbeschreibung:

    Die Zugänglichkeit dieses Geotops ist durch eine sehr starke Verbuschung erschwert. Bedingt durch die z. T. steilen Bruchwände des Steinbruchs ist Vorsicht beim Betreten geboten. Eine Beschilderung bzw. Absperrung ist nicht vorhanden. Die Besucher dieses Geotops bewegen sich auf eigene Gefahr in einem geschützten Naturraum, sie haben sich entsprechend zu verhalten.

    Es empfiehlt sich, Fahrzeuge am nördlichen Ortsrand von Friedeburgerhütte abzustellen. Der Aufschluss, unmittelbar nördlich der Ortschaft Friedeburgerhütte, ist über ein kurzes Stück Landstraße und dann über einen Feldweg zu erreichen. 

  • Geodaten:
    51°37'40.36"N 11°41'14.65"E
Gelesen 1004 mal

Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte das Kontaktformular.