Der Beginn der Teufarbeiten des Dittrichschachtes am 31. Juli 1907

Beitragsseiten

 Aus dem Dittrichschacht wurde der Fortschrittschacht II

Am 20. Mai 1951 wurde der Dittrichschacht in Fortschrittschacht II (FO II) umbenannt. Im November 1952 wurden die Bergeförderung und der Haldenbetrieb wieder aufgenommen. Zu diesem Zeitpunkt waren 700 Bergleute angelegt, davon 600 Mann Untertage. Besondere Bedeutung erlangte der FO II als Ausbildungsschacht für den bergmännischen Nachwuchs. So wurden im Jahr 1953 auf dem FO II 350 Lehrlinge ausgebildet.

Drucken E-Mail

Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte die Kontaktadresse.