Exkursion durch die Mansfelder Haldenlandschaften

Beitragsseiten

Exkursion durch die Mansfelder Haldenlandschaften

Die Beschreibung ist im November 2016 von Herrn Dr. Stefan König erstellt worden.

Die Exkursion führt vom Westen, vom Ausgehenden des Kupferschieferflözes, nach Osten, ins Innere der Mansfelder Mulde. Gleich zu Beginn wird ein geologischer Aufschluss am Ausgehenden des Kupferschieferflözes besucht. Danach folgen mit Pingen und Kleinsthalden die ersten Relikte des Kupferschieferbergbaus. Weitere Exkursionspunkte sind Flachhalden und eine Spitzkegelhalde mit ihren Besonderheiten. Leider sind die technischen Anlagen und Einrichtungen der Haldenbetriebe nicht mehr vorhanden. Allerdings können auf dem Freigelände des Bergbaumuseums Wettelrode einige Exponate (z.B. Kopfwippe, Gondel Höhenförderer) besichtigt werden.

Abb. 1: Route der Exkursion

Die nachfolgenden Stationen der Exkursionsroute sind z.T. unter www.kupferspuren.eu detailliert beschrieben und im Text intern verlinkt. Ihre Lage ist in der vom Landesamt für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt herausgegebenen „Geologisch-montanhistorischen Karte Mansfeld-Sangerhausen" (2008) ersichtlich.  

Drucken E-Mail

Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte das Kontaktformular.