Der Zechsteinkarst und sein Einfluss auf den Mansfelder Kupferschieferbergbau

 


Der Vortrag informiert über die Schwierigkeiten des Bergbaus mit dem Zechsteinkarst und seinen Einfluss auf die Abbautätigkeit bzw. die Wechselwirkungen zwischen Bergbau und Karst. Aus Zeitgründen haben sich die Ausführungen auf dem Workshop auf das Revier Sangerhausen beschränken müssen. Der Beitrag ist für die Veranstaltung entsprechend gekürzt worden. Hier besteht die Möglichkeit, auch auf die Langfassung zuzugreifen, in der auch auf die Mansfelder Mulde eingegangen wird.


Langfassung
Kurzfassung

Verfasser der Artikel

Der Zechsteinkarst und sein Einfluß auf den Mansfelder Kupferschieferbergbau (Kurzfassung) und

Der Zechsteinkarst und sein Einfluß auf den Mansfelder Kupferschieferbergbau (Langfassung)

ist Martin Spilker aus 06526 Sangerhausen.

Die Werke sind urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte, insbesondere die der Übersetzung, des Nachdruckes, des Vortrages, der Entnahme von Abbildungen, der Wiedergabe auf photomechanischem oder ähnlichem Wege und der Speicherung in Datenverarbeitungsanlagen, bleiben, auch bei nur auszugsweiser Verwertung, vorbehalten und bedürfen der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.
 
Die Einstellung der Artikel als pdf-Dateien geschieht mit der freundlichen Genehmigung des Autors.
 
 
 
 
 
 

Drucken E-Mail

Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte das Kontaktformular.