Diese Seite drucken

[183] Barytgang Morungen (Morungen)


Am Hang der Morungsburg ist in den Gesteinen des Harzgrundgebirges ein Barytgang ausgebildet.



 

Objektbeschreibung

Barytgang am Westhang des Mohrunger Tales (Foto Dr. König)
Ausschnitt aus der Geologischen Karte von Preußen und benachbarten deutschen Ländern; Blatt Wippra - herausgegeben 1934
(Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung durch das LAGB Sachsen - Anhalt); bearbeitet durch Dr. S. König)

Zahlreiche Pingen, die an den Hängen des Morunger Tales, unterhalb der Morungsburg zu finden sind, belegen einen alten Bergbau. In der Mitte des 19. Jahrhundert sowie in den Jahren nach dem 1. Weltkrieg wurde Baryt (Schwerspat) abgebaut. Der Abbau der einzelnen Gangmittel wurde im Stollen- und im Tiefbaubetrieb, über den sog. Silberschacht vorgenommen. Die Gangmächtigkeiten betrugen in der Regel ca. 1-2 m. Der Barytgang von Mohrungen ist Bestandteil des Unterharzer Gangsystems. Hinsichtlich seiner Altersstellung wird es der saxonischen Minealisation zugeordnet.

Weitere Informationen

  • Standortbeschreibung:

    Es empfielt sich, Fahrzeuge am nördlichen Ortsrand von Morungen abzustellen. Der Aufschluss liegt direkt an einem Waldweg. Er ist gut zu erreichen.

    Die Zugänglichkeit dieses Geotops ist durch eine Verbuschung erschwert. Bedingt durch die z.T. steilen Felswände ist Vorsicht beim Betreten geboten. Eine Beschilderung ist nicht vorhanden. Die Besucher dieses Geotops bewegen sich auf eigene Gefahr in einem geschützten Naturraum, sie haben sich entsprechend zu verhalten.

  • Geodaten:
    51°31'8.78"N 11°13'43.93"E
Gelesen 347 mal

Ähnliche Artikel